Grabungsfirma ADA - Archäologie Dr. Arnolds & Kollegen GbR
Ausgrabung - Restaurierung - Ausstellungsbetreuung

Dokumentation

Zum ordnungsgemäßen Abschluss eines archäologischen Projektes gehört auch eine umfangreiche und detaillierte Dokumentation der vorgenommenen Arbeiten. Oft wird unterschätzt, das gerade dieser Arbeitsschritt  sehr zeitintensiv ist und nahezu den gleichen prozentualen Anteil der Arbeitsgesamtzeit einnimmt wie die praktische Arbeit. Der Grund hierfür liegt in der Notwendigkeit, nahezu jeden Arbeitsschritt für folgende Bearbeiter dieser Thematik aufzuzeichnen. Dies beinhaltet zum Beispiel ausführliche Tagebücher zur Grabung an sich, Zeichnungen der Befunde (Plana, Profile), die Herstellung und Auswertung von analogem und digitalem Bildmaterial, die Anfertigung von digitalen Plänen oder die Vorgehensweise bei der Konservierung von Objekten.

Aufgrund dieser Anforderungen entstehen selbst für kleine Grabungen große  Datenmengen, die digitalisiert, verwaltet, ausgewertet und für nicht involvierte Personen aufgearbeitet werden müssen.

Zeichnerische Dokumentation der Grabungssituation, Kelheim, ADA 2015

Gerade in den Bereichen der Dokumentationstechnik haben sich auch in der Archäologie die Arbeitsweisen in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Vor allem die Digitalisierung eröffnet dabei zahlreiche neue Felder und Möglichkeiten: Sei es in der Textverarbeitung, der Fotografie und Bildbearbeitung sowie im Bereich der Datenanalyse als auch in der Vermessung oder der Präsentation. Um die Dauer der Dokumentationsanfertigung und Datenaufbereitung möglichst zeitnah, wirtschaftlich und doch qualitätsvoll sowie kompetent gestalten zu können, arbeiten wir stets an einer Optimierung der Arbeitsabläufe.

Befundokumentation, Nürnberg, ADA 2016


Dokumentation von Erdschichten, Nördlingen, ADA 2015


Befundzeichnung, Nördlingen, ADA 2015


Entnahme von Bodenproben zur Sedimentanalyse, Kelheim, ADA 2015